Runder Tisch Energie: Thema 2 WETTBEWERB ZWISCHEN ROßDORF UND NACHBARORTEN ZUR EINSPARUNG VON ENERGIE


Angeregt durch einen Bürger, der eine Photovoltaik-Anlage auf sein Haus in Auftrag gegeben hatte, ist der Gedanke eines Wettbewerbs mit der Nachbar-Gemeinde Ober-Ramstadt aufgekommen. Er war für den Zubau von PV-Anlagen jeglicher Art gedacht.

 

Der Vorstand von REG.eV hat letztlich in Rücksprache mit einem Mitglied aus Ober-Ramstadt festgestellt, dass ein solcher Wettbewerb unfair sein. Er berücksichtigt nicht die ungleichen Voraussetzungen der beiden Orte (mit und ohne Energieverein) und den bisher erreichten Fortschritt von Privathäusern und Gewerbe sowie Industrie.

 

Andererseits finden alle einen Wettbewerb gut und förderlich für die Energiewende. REG.eV schlägt daher vor, den Wettbewerb auf die Dämmung von Dächern und Geschoßoberdecken von Ein- und Zweifamilienhäusern zu konzentrieren. Dies hat den Vorteil von fairen Ausgangsvoraussetzungen sowie einem deutlich größerem Einsparpotential an Energie.

 

Es ist zu erledigen:

  • Festlegung Wettbewerbsbedingungen
  • Abstimmung der Wettbewerbsbedingungen mit der oder den Nachbargemeinden
  • Bereitstellung von Fördermitteln oder von Preisgeldern
  • Werbung und Pressearbeit