Teilnahme an Umfrage der Investitionsbereitschaft für mehr Windkraft in Roßdorf


Umfragezeitraum: vom 05.02.2024 bis zum 30.02.2024.

 

Veranstalter: Verein Roßdorfer Energie-Gemeinschaft e.V. (REG.eV), vertreten durch den Vorstand, Sitz der Geschäftsstelle: Heinr.-Heine-Str. 11, 64380 Roßdorf.

 

Umfrage-Teilnehmer: jede geschäftsfähige Person

 

Art und Weise der Teilnahme: Die Teilnahme ist nur über dieses Web-Fomular möglich.

 

Anlass und Ziel der Umfrage:

Der Verein REG.eV engagiert sich dafür, dass zwei weitere Windräder in Roßdorf gebaut werden, die in der Leistungsklasse um die 7 Megawatt (MW) groß sein sollten, zusammen also ca. 14 MW. Da wir uns dafür einsetzen, dass lokale Kräfte mobilisiert werden, um diese Investition, deren Bau und auch deren Betrieb möglichst mit lokalen Kräften befürworten und daher gerne eine Bürgerenergiegesellschaft (in welcher Ausprägung auch immer) beförden würden, braucht es auch lokale Investitionen für dieses Projekt.

Eine Zielrendite von 6 % auf die Investition oder auch etwas mehr erscheint hier möglich und sollte der ökonomische Zielwert sein. Ganz grob kostet ein Projekt mit 2 Windkraftanlagen von ca. 7 MW zur Zeit ca. 20 Mio Euro komplett. Davon sind möglichst 10-20 % durch Anteilseigner aufzubringen, also 2-4 Mio. Euro, der Rest wird über Banken finanziert.

Wer interessiert ist, möge sich also mit seinen Kontaktdaten und einem unteren und oberen Wert eintragen, den er gerne investieren würde. Diese Angaben sind natürlich völlig unverbindlich, helfen uns aber weiter, im Verbund mit anderen Projektbeteiligten und -unterstützern, herauszufinden, das Finanzierungs-Modell, ggf. in mehreren Varianten, erst einmal zu definieren und voranzutreiben.

 

Um herauszufinden, in welcher Beziehung eine solche Finanzierung zum eigenen Energieverbrauch steht, mag folgende Information hilfreich sein:

  • Eine Investition in eine Windkraftanlage kostet ca. 1500 Euro/kW, also 1500 Euro pro installiertem Kilowatt.
  • Ein installiertes kW produziert konservativ betrachtet ca. 2500 kWh im Jahr. Bei einem Stromverbrauch von 4000 kWh braucht es also eine Investition von 2400 Euro/Haushalt, um eine regenerative Energieerzeugung zu befördern, die die nächsten 20 Jahre (oder auch länger) den - rechnerischen - Strom für den eigenen Haushalt produziert.
  • Darüber hinaus kann man ja auch noch für seine Verwandten Freunde etc. finanzieren.

Man braucht ca. mindestens 2 Mio. Euro an Investitionsbereitschaft, um das Projekt durchzuführen, das heißt mindestens 200 Leute mit durchschnittlich 10.000 Euro Einlage oder 400 Leute mit durchschnittlich je 5.000 Euro Einlage, wobei davon auszugehen ist, dass wenige Bürger auch deutlich mehr investieren können und wollen.

 

Bekanntgabe der Ergebnisse: Das Ergebnis teilen wir allen Teilnehmern anoym per E-Mail mit.

 

Datenspeicherung: Die im Formular angegegebenen Daten werden bis zur vollständigen Abwicklung der Umfrageauswertung gespeichert.

 

Unterstützungsbekundung per Anzeige: Bei der Veranstaltung wurde angeregt, mit einer Anzeige analog zur Unterstützung von Kandidaten zu Wahlen dies öffentlich zu bekunden, dass mehr Windräder in Roßdorf gebaut werden sollen. Wir benötigen ihre ausdrückliche Zustimmung. Die können Sie uns am Ende der Umfrage geben oder es ablehnen.


Umfrage zur Investitionsbereitschaft zu mehr Windkraft in Roßdorf

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Datenschutzhinweis: Mit dem Absenden erkennen Sie an, dass Ihre Daten gemäß Datenschutz-Grundverordnung bei uns zum Zwecke der Durchführung der Umfrage gespeichert und verarbeitet werden. Näheres regeln unsere Richtlinen zum Datenschutz. Die Übertragung der Daten erfolgt abhörsicher per https an unseren Provider JIMDO.