Mitglied bei Runder Tisch ERNEUERBARE ENERGIEN (RT-EE)


Seit dem 12.02.2021 ist REG.eV Mitglied bei der Lobbyvereinigung Runder Tisch Erneuerbare Energien (RT-EE). Dort sind wir mit unserem Logo vertreten und wir arbeiten bei den Sitzungen mit. Auf der ersten Sitzung per Video-Konferenz konnten wir REG.eV vorstellen.

Der RT-EE hat sechs Kernforderungen formuliert, die auf deren Webseite zu finden sind.

 

Mittlerweile ist ein Gesetzesvorschlag für den Stromsektor verabschiedet. Er wurde vom Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV) in deren Zeitschrift SOLARBRIEF 1 I 2021 vom 01.04.2021 auf den Seiten 10 bis 13 veröffentlicht. Unser Beitrag war eine grammatikalische Überarbeitung im Original beim RT-EE.

 

Im Arbeitspapier zur Wärmewende geht es um Gesetzestext-Vorschläge zur Wärmeerzeugung im Hinblick auf Wärmenetze, aber auch individueller Wärmeerzeugung. Ein weiterer Faktor ist das Thema Wärmedämmung und natürlich die Sektorenkopplung.

 

Bei der Verkehrswende geht es nicht nur um die Elektrifizierung der verschiedenen Verkehrsarten (also deren Versorgung mit erneuerbaren Energien), sondern auch um die Reduzierung von Individualverkehr. Das Arbeitspapier zur Verkehrswende geht im Sinne von einem Gesetzesvorschlag außerdem der Frage nach, wie man den ÖPNV attraktiver machen und Verkehr von der Straße auf die Schiene verlagern kann. Auch zu den Themen Flug- und Schiffsverkehr haben wir konkrete Vorstellungen.

 

Folgende Mitzeichnungen erfolgten:

 

 

 

Bei der Verkehrswende geht es nicht nur um die Elektrifizierung der verschiedenen Verkehrsarten (also deren Versorgung mit erneuerbaren Energien), sondern auch um die Reduzierung von Individualverkehr.
Wir gehen in unserem Arbeitspapier zur Vekehrswende außerdem der Frage nach, wie man den ÖPNV attraktiver machen und Verkehr von der Straße auf die Schiene verlagern kann. Auch zu den Themen Flug- und Schiffsverkehr haben wir konkrete Vorstellungen.